Fortbildungsangebot 2022

Wandertag zur Künstlernekropole

 Termin: Dienstag, 18.10.2022               

 16:00 – 18:30 UHR

 Ort: KÜNSTLERNEKROPOLE,   Parkplatz Nekropole, 34128 KS

Referenten:   Gerold Eppler,   Meike Wieringa,   Beatrice Wicke

 Kosten:           5 € 

Die Nekropole am Blauen See war das letzte große Kunstprojekt Harry Kramers. Der Friedhof, in dem Künstler*innen schon zu Lebzeiten ihre Grabmäler errichten, ist vermutlich weltweit einzigartig.

Durch die günstige Lage am nördlichen Stadtrand Kassels und über die Anbindung an den städtischen Nahverkehr eignet sich die Künstlernekropole ideal für Wandertage mit Schulklassen, die Spaß an kniffligen Wortspielen und Denksportaufgaben haben. Die vom früheren Bergbau geprägte Landschaft mit den überwachsenen Abraumhalden, tief eingeschnittenen Rinnen und dem steil abfallenden Seeufer wirkt stellenweise sehr dramatisch.

Alles in allem findet man in der Künstlernekropole eine anregende Situation vor, die sich für einen unbefangenen spielerischen Umgang mit verschiedenen Sachfragen anbietet und gerade hinsichtlich der sehr ernsten Themen „Tod“ und „Gedenken“ den Einstieg erleichtert. Im Mittelpunkt stehen deshalb 12 Grabzeichen von documenta-Künstler*innen, die durch ihre teilweise versteckte Platzierung den Forscherdrang der Schüler*innen herausfordern.

 

Bitte tragen Sie wetterfeste Kleidung zur Veranstaltung. 


DIE GRIMMWELT - Sonderausstellung

Foto: Nikolaus Frank
Foto: Nikolaus Frank

Termin: Dienstag, 29.11.2022

 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort: GRIMMWELT Kassel, Weinbergstraße 21, 34117 Kassel

»In alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, lebte ein König... «, heißt es im Märchen »Der Froschkönig«. Die nächste Sonderausstellung der GRIMMWELT Kassel zeigt: Wünschen hilft auch heute noch! Im Märchen winkt das Glück, wenn man sich zur rechten Zeit das Richtige wünscht. Doch Wünsche sind nicht nur was für Feen. Sie sind ein zutiefst menschliches und existentielles Phänomen. Sie geben uns Kraft und Motivation und sind ein Motor für Veränderungen. Die Schüler*innen erwartet eine Welt der Wünsche – der Zukunftsträume, des Wünschens und Verwünschens. In der neuen Sonderausstellung geht es um die Vorstellungskraft und die Selbstverständlichkeit des Unmöglichen im Märchen, aber auch um die eigenen Wünsche, Gedankenexperimente und das Ausprobieren. Welche Wunschlogiken stecken im Märchen und wie kann ich meine eigenen Wünsche und die der Gesellschaft visualisieren und warum ist gerade das so wichtig sind Themen, die mit kreativen Methoden aufbereitet werden.

Dozentinnen: Julia Ronge, Beatrice Wicke, Meike Anne Wieringa


El Día de los Muertos - Umgang mit Trauer

Eine besondere Form interkulturellen Lernens

Termin: Dienstag, 06.12.2022
 16:00 – 18:30 Uhr

Ort:     Schule Hegelsberg, Quellhofstraße 140, 34127 Kassel

Referenten:   Gerold Eppler,  Meike Wieringa,   Beatrice Wicke

Kosten:  5 €

 

Am Día de los Muertos gedenken Mexikaner*innen in einer zwanglosen und fast schon heiteren Art und Weise der Verstorbenen. Sie gehen davon aus, dass ihnen ihre verstorbenen Angehörigen an diesem Tag einen Besuch abstatten. Dafür errichten sie prachtvolle, bunte Gabentische, sogenannte „Ofrendas“ mit allen Dingen, die die Verstorbenen geliebt haben. Schöne gemeinsame Erlebnisse tauchen dabei auf, man erinnert sich an Vorlieben der Toten, an ihre liebenswerten Eigenheiten und verbringt noch einmal eine gute Zeit mit ihnen, bis sie tags darauf verabschiedet werden.

Diese für uns Mitteleuropäer*innen ungewöhnliche Auseinandersetzung mit dem Tod ist für Mexikaner*innen ein wesentlicher Teil der eigenen Identität. Sie wird als Tradition liebevoll gepflegt. Doch gleichzeitig initiiert sie immer neue Formen für den Umgang mit erschütternden Ereignissen, wie auch das Projekt von Schüler*innen der Schule Hegelsberg zeigt.  

Die anrührende, mit großem Einfühlungsvermögen gestaltete Ofrenda ermöglichte es den Schüler*innen, sich Ereignissen zu stellen, die sie tief bewegten. Denn in der Gestaltung einer Ofrenda wird der Blick nicht auf die Todesumstände gelenkt, sondern auf die Neigungen, Leidenschaften und Wünsche der Verstorbenen. Und dieses Einfühlen erleichtert es, das Unabänderliche zu reflektieren und zu akzeptieren.    

 

 

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Personalnummer  per E-Mail an fortbildung.ssa.kassel@kultus.hessen.de an.  Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen, Schule, Thema und Termin der Veranstaltung anzugeben.  Eine Anmeldung ist auch über www.kultusministerium.hessen.de oder über den Bildungsserver www.region-kassel.bildung.hessen.de möglich.  Die Angebote richten sich ausschließlich an Lehrkräfte des Landes Hessen sowie an Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft der Bildungsregion Kassel.  Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Personalnummer auch am Veranstaltungstag benötigen.  Im Übrigen bitten wir Sie, im Falle einer plötzlichen Verhinderung umgehend abzusagen.